Advent: Da kommt was auf uns zu….

eingetragen in: BALDRON, Hauptseite, Neuigkeiten | 0

Noch nie haben wir so viel Auf-bruch und Chance erlebt wie in diesem Advent. Die Welt , die wir gewöhnt sind, zerbröselt vor unsern Augen. Nicht nur die Interpretation der Wirklichkeit , sondern schon die Fakten selbst sind fragwürdig geworden. Was haben wir nicht an Lügen erlebt in der letzten Zeit – Lügen, die uns weismachen wollen, dass wir noch mehr „gerechte Kriege“ zu führen haben.

Wir sind auf uns selbst zurückgeworfen. Müssen aktiv Recherche betreiben, miteinander sprechen, um das Wahrheitsempfinden an dem der Freunde abzugleichen. Und die Zeit nutzen, ehe Facebook und Google als Wahrheitsminister die Internett-Zensur durchgedrückt haben werden.
Hierzu eine genau 100 Jahre alte Vorhersage von Rudolf Steiner:
Es wird gar nicht lange dauern, wenn man das Jahr 2000 geschrieben haben wird, da wird nicht ein direktes, aber eine Art von Verbot für alles Denken von Amerika ausgehen, ein Gesetz, welches den Zweck haben wird alles individuelle Denken zu unterdrücken.“ (Rudolf Steiner am 04.04.1916, in GA 167)

Interessant ist das Aufwachen von Menschen verschiedenster Herkunft und Politischer Couleur:

  • Die Nachdekseiten:

http://www.nachdenkseiten.de/
und wer dahinter steht: http://www.nachdenkseiten.de/?page_id=5

  • Der gute alte Johan Galtung, norwegischer Weltbürger und Pionier der Friedensforschung („strukturelle Gewalt“, Trancend – Methode etc.) :

https://www.transcend.org/tms/

  • in Norwegen, auch mit englischen Texten, auch Deutschland betreffend:

http://steigan.no/

  • Ein europäischer Thinktank aus den Zeiten, als man noch an ein unabhängiges Europa zwischen Ost und West nachdachte. Recht treffsichere Voraussagen von globalen Trens, Finanzkrisen etc.:

http://www.leap2020.net/?lang=en
http://geab.eu/en/

  • In den USA gibt es unübersichtlich viel und auch seltsames. Bei Ron Paul weiss man wofür er steht:

http://ronpaulinstitute.org/
http://www.ronpaulnews.net/

 

 

Da kommt was auf uns zu. Ja, wir sehen die Umrisse einer neuen Welt. wenn wir durch die Nebelschwaden der Tagesnachrichten hindurchsehen.
Advent: die Festzeit der Ankunft. Wir gehen dem Neuen entgegen. Es kommt, und da muss vielen zerfallen, was nicht mehr dem Leben dient.

Bitte hinterlasse eine Antwort