Vorblick 2016 : Große Geschehnisse, kleine feine Schritte

eingetragen in: Neuigkeiten | 0

Liebe BALDRON Freunde!

 

Heilen und ganz machen – die Fragmentierung aufheben –, das ist im norwegischen – wie auch in der englischen Sprache – fast das gleiche.

 

Ihnen / Euch, liebe Freunde, ein friedvolles 2016 zu wünschen, kann fast wie ein Hohn klingen. Zu offensichtlich scheint die Wunde der verunsicherten, destabilisierten Gesellschaft, der verdrehten Newspeech-artigen Meinungsmaschinerie, der chaotisierten, deregulierten Finanz-Geschwulste.

 

Eine globale Verneinung des Menschlichen, ein chronischer Entzündungsherd, der uns alle mitreißt in einen kollektiven Fieberzustand. Ein heilendes Fieber? Das wird an uns liegen…

 

Angesichts der dramatischen Entscheidungen, die den kommenden Monaten anstehen – wobei gerade das sich-verweigern gegen die Panik, die Besinnung auf das Wesentliche, aus der Kraft der Stille, der wichtigste Entschluss sein kann – haben wir mit extra großem Einsatz das Seminarprogramm für die kommenden Monate zusammengestellt.

 

Nie war meditative Erkenntnis so wichtig wie heute, nie hatt es so viel Ablenkung vom wesentlichen gegeben; aber auch: nie zuvor war es so relativ einfach, zu geistigen Erlebnissen und Erkenntnissen zu kommen wie heute – wenn man denn erst einmal den Willensentschluss zur Contemplatio gefasst hat.

 

Und wir möchten hinzufügen: Nie auch war es so wichtig zu reflektieren und dialogisieren über die Arten und Weisen des Meditierens: dass sie taten-tauglich macht, dass sie das Denken erhebt statt verdumpft, dass sie alles Fühlen und Sehnen anerkennt und verwandelt (selbst das was unter der Gürtellinie leibt und lebt).

 

Im vergangenen Jahr hatten wir einige »Versuchsballone« gestartet – mit sehr erfreulichen Resultaten: sowohl Antje Schmitdts Kurse zur empathischen Naturbeobachtung/Bildekräfteforschung als auch Andreas Meyers »Lebenskraft!«-Vortragsreihe weckten großes Interesse. Dadurch ermutigt, geht es 2016 noch mehr zur Sache:

 

Ende dieser Woche kommt Dorian Schmidt, der Begründer der Bildekräfteforschung nach Oslo: möge da auch für den Norden etwas begründet werden: eine Forschungsbewegung vielleicht, oder auch eine Verbraucherbewegung; denn wenn wir unsere eigentlich angeborenen Fähigkeiten, das Lebendige differenziert wahrzunehmen, entwickeln und aneinander schulen , dann haben wir »Consumer empowerment«, dann entziehen wir der Schein-Evidenz von manipulierten Statistiken und Interesse-finanzierten Gutachten ihre manipulative Macht. Dann braucht es nur noch Elemente der direkten Demokratie, um ökologischen Landbau und Menschen-Medizin zu einem Grundrecht zu machen (wie in der Schweiz per Referendum geschehen).

 

Mitte Februar ist Andreas Meyer wieder da, mit fünf Vorträgen und zwei Praxisseminaren (!), Zum Teil entstanden im Dialog mit erstklassigen therapeutischen Institutionen wie dem Moreno-Haus und dem Institut für Psychosynthese. Lebenskraft und Aufmerksamkeitskraft, Spirituelle Psychologie und Meditationsforschung: verschiedene Facetten des einen Themas, nämlich der Heilung des fragmentierten Bewusstseins. Es ist der Weg »vom Normalen zum Gesunden«, wie Georg Kühlewind, Andreas Meyers langjähriger Lehrer und Dialogpartner, zutreffend sagte. (Siehe hierzu auch die bemerkenswerte Konferenz in Berlin

 

Den Höhepunkt wird die Sommerwoche zur spirituellen Ökologie bilden: eine Handvoll Geistesforscher – die meisten deutschsprachig – im Dialog miteinander und mit der Blütenfülle des nordischen »Mittsommernachtstraum ist«. Das kann sich auch für weit gereiste lohnen! (Zumal ein Flug von Berlin oder Hamburg nach Oslo weniger kostet als ein Kebab für vier Personen).

 

Eingestreut sind eine Reihe eigener Events: unsere beliebten »offenen Tage« – einmal pro Monat –, Vorträge an verschiedenen Orten, immer mehr auch im deutschsprachigen Raum, in Italien und Rumänien. Persönlich freue ich mich besonders über das wachsende Interesse an unserer Mistelforschung. Diese hat eine große Zukunft, nicht zuletzt weil sie dazu gehört zu einem umfassenden Paradigmenwechsel in der Medizin. Einerseits noch verankert in der besten Tradition der Naturmedizin, entwickelt sie andererseits zunehmend radikal neue Perspektiven der Heilung: Photopherese (Anwendung von Heilmitteln über das Licht), Kombination mit den Biophoton Realignment Mirrors etc.

 

 

Unsere Voraussagen für 2016:

  • Es wird ein Licht-Jahr: mit Durchbrüchen in der Lichttherapie und -Technologie wie auch im Verständnis der Natur des Lichtes, das alles sichtbar macht und dabei selber unsichtbar bleibt

 

  • Es wird ein Jahr der Wahrheit:

…in dem Phänomene, Innovationen und Technologien (siehe unten), die bisher nur in geschützten kleinen Zirkeln erkannt bzw. entwickelt wurden, für eine breite Öffentlichkeit unübersehbar werden. Mehr und mehr ins sichtbare treten werden aber auch eine Reihe dunkler Machenschaften im Hintergrund der geopolitischen Bühne (unten ein paar Beispiele).

 

  • Es wird ein Jahr des Friedens:

Am Abgrund möglicher – und von einigen Strategen planmäßig angestachelter – Eskalationen wird Friedensarbeit immer dringlicher. Dabei kann die Substanz des Friedens – Wesen, Voraussetzungen, Wachstumsmöglichkeiten – immer klarer erlebt und praktiziert werden. Das aber trägt – homöopathisch effektiv wirksam – zur Heilung des unserer materialistischen Gesellschaftsordnung systemimmanenten Krieges Aller gegen Aller bei. Im Ideenvakuum der heutigen Weltlage kann Idealismus zum wahren Realismus werden.

 

 

 

Unsere persönliche Vorsätze für 2016

 

  • Im täglichen Dienst an unseren Kunden und Klienten verlässlich dazu sein, und doch den Atem zu finden für die großen übergeordneten Projekte; als erstes die Misteln und Bienen, und dann noch viel mehr…

Konkret heißt das unter anderem konsequent dreisprachige Beschreibungen der Essenzen.

 

  • Den neu erbauten Webshop noch schneller und übersichtlicher zu machen.

 

Bitte hinterlasse eine Antwort