2017 – ein Jahr der Veränderung für BALDRON

eingetragen in: BALDRON, Hauptseite, Neuigkeiten 0

Liebe Freunde!

2017…

… hat Baldron ein neues Zuhause bekommen, ein eigenes Häuschen am Årungen -See;

 

…waren Lichtbiologie, -verschmutzung, -qualität, „Wireless Humanity“ und die freudige Entwicklung einer gesunden Umweltsensibilität unser Herzensanliegen;

 

…hat Raphael Vorträge und Workshops in neun Ländern (und fünf Sprachen) gehalten;

 

…hat Marianne neben ihrer stetigen Tätigkeit am Kundentelefon den Ausbau des Waldorfkindergartens in Tromsø in Nordnorwegen übernommen;

 

… hat die Erdgenossenschaft ihre Arbeit auf den Kaukasus – während das biodynamische Projekt Potutory in der Ukraine weiter wächst und gedeiht (www.freearth.org);

 

…duften wir mit den Baldron MistleTree Essences in Norwegen und quer durch Europa in hunderten von Heilbehandlungen »zaubern«, d.h. selbstbestimmte Verwandlungsprozesses initiieren, von seelischen Krisen bis zu schweren Krankheiten. Wie viele Behandlungen die mit uns verbundenen Heilpraktiker, Ärzte und Therapeuten hatten, überblicken wie nicht. Es wächst jedenfalls.

 

…haben wir (gefühlt) acht Artikel in sechs verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht, und wurden daneben porträtiert, interviewt, gefilmt;

 

… durften wir zum zweiten Mal die Sommerwochen Spirituelle Ökologie durchführen, diesmal in der majestätischen Hochgebirgskulisse von Jotunheimen (»Riesenheim«). (Dieses Jahr werden wir die Grenze – die geographische wie auch die unserer inneren Wahrnehmungsfähigkeiten – noch weiter nach Norden schieben, in das Land der Mitternachtssonne!

 

…hatten wir über 30 Freiwillige aus über zwölf Ländern zu Besuch, von Südamerika bis Saudi-Arabien; beim Frühstückstisch waren zu einem Zeitpunkt Deutsch, Französisch, Englisch, Norwegisch und Italienisch gleichzeitig versammelt (so daß Raphael sein Vokabular allseitig auffrischen konnte);

 

…ist Baldrons Arbeit endlich nach Russland gekommen, wo viele Menschen – keineswegs überraschend – dem Thema Licht und Heilung ein besonders tiefes Verständnis entgegenbringen, und wo Ärzte mit Erfahrungsheilkunde und Homöopathie den Übergriffen von Pharmaindustrie und Gesetzgebung in die Vertrauenssphäre der Heilkunst noch einigermaßen entgegenstehen können;

 

… haben wir gemeinsam mit Freunden und Freiwilligen den Circle of Life der Baldron Mistel-Essenzen in acht Sprachen übersetzt bzw. neu bearbeitet:

Deutsch, Englisch, Norwegisch, Dänisch, Italienisch, Rumänisch, Russisch und Spanisch (die letztgenannten sollten bis Februar fertig werden);

 

 

…sind in die Arbeit mit den Mistel-Essenzen neue thematische Bezüge eingeflossen: zur Organisationsentwicklung / Social Development und zur Meditation / MIndfulness – was sich auch in Beiträgen bei internationalen Konferenzen manifestiert hat;

 

…war für uns ein ganz normales Natur-Katastrophenjahr, mit einer Reihe von Stromausfällen, Blitzeinschlägen und Wasserschaden; und zugleich in der digitalen Welt ein Jahr der Mega-GAUs – selbst für uns, die auf diesem Gebiet einiges gewohnt sind: Ausfall von Telefon und Anrufbeantworter für Wochen bzw. Monate, dazu mehrere Website-Black-outs;

 

 

Kurzum: 2017 war ein Jahr der Fülle und Expansion, phasenweise aber auch der Herausforderungen bis an den Rand der Erschöpfung, doch mit Happyend (siehe den Seufzer im Weihnachtsrundbrief, den wir hier noch einmal wiedergeben – siehe unten). Zum neuen Jahr war das neue Baldron-Zentrum  jedenfalls außen und innen eingerichtet, und nun strahlt es golden über den verschneiten Årungen-See. »Shoppen på toppen« (Geschäft auf der Höhe) sagt unser Enkelkind Gioja und lässt sich die Worte auf der Zunge zergehen.

 

Dabei fühlen wir uns am Eingang eines neuen Jahres mit voraussichtlich großen weltpolitischen Umwälzungen und Belastungsproben überhaupt nicht »auf dem Gipfel«. Im Gegenteil: Wir sind mitten im Strom neuer Entfaltungen, die uns Gott-weiß-wohin führen werden. Dem Wasser verbunden, Erde und Granit unter den Füßen, Feuer im Herzen…das Jahresthema 2018 ist aber doch das Licht!

Davon geben die Baldron Mistel-Essenzen und die vielen kommenden Vorträge in Mittel-, Süd- und Osteuropa Zeugnis, die große Life Light Konferenz der International Light Association im Mai in Oslo (mit Raphaels Vortrag und Marianne Beteiligung in der Gestaltung und Organisation), und die Sommerwochen Spirituelle Ökologie in der Mitternachtssonne von Meløya, südlich der Lofoten.

 

Wie schön, dass wir wieder ein Stück Weg gemeinsam mit Ihnen, liebe Freunde, Kunden, Klienten und Zuhörer, gehen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.