Auf der sicheren Seite?

eingetragen in: IT, Technologie, Zeitgeschehen | 0

Auf der sicheren Seite

 

Die Schnüffelei der Global Players – Staaten wie Firmen – wird immer penetranter. Wer jetzt noch Google und Co. benutzt, ist selber schuld – und wird Komplize von deren Agenda:

  • Totalüberwachung
  • Transhumanismus
  • Orwell sche Wahrheitsministerien
  • Meinungsdiktatur

 

Hier die ersten Schritte zum Ausstieg:

  • Suchmaschine: duckduckgo statt Google
  • Übersetzung: deepL und Linguee statt Google translate
  • E-Mail: das sympathische junge Posteo aus Berlin, oder das in der Schweiz noch besser gesicherte ProtonMail – jedenfalls weg von Gmail, Hotmail und Co.
  • Datensicherung: Tresorit statt Dropbox und Co.
  • Chatten: Telegram statt WhatsApp

 

Tja, wenn es nun auch noch eine gut etablierte Alternative zu Facebook gäbe … Einige Freunde schwören auf Mewe, zum Beispiel. Oder ist die Alternative einfach die: Echte Freunde statt digitale »Freunde«, wirklich lieben statt virtuell »liken« …?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.