Ukraine und die Zukunft Europas – Kunst, Kultur und Keimgedanken

Raphaels nächster Vortrag zum Zeitgeschehen steht in einem besonderen Kontext: Ein Ukraine-Abend aus gemeinsamer Initiative von Freunden und Studentinnen, mit meinem Nachbarn Gerald Häfner, Leiter der sozialwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum.

Und das, während Marianne in Norwegen sich mit neuem Schwung dem Schwarzerde-Fond (freearth.org) widmet.

Die Bilder und Erlebnisse aus über 15 Jahre Verbindung mit der Ukraine und dem biodynamischen Modellprojekt Potutory (zwischen Kiew und Lviv/Lemberg) tragen uns mit Hoffnungskraft durch die dunklen Geschehnisse der Gegenwart.

Legg igjen en kommentar

Din e-postadresse vil ikke bli publisert.